Chronik 2

Im Laufe der weiteren Jahre wurde der Maschinenpark stets erneuert und verbessert.
1979 konnte eine sogenannte “Stahlrahmenschalung” im Ausmaß von damals 215 m² für die Erstellung von Vollbetonwänden angeschafft
werden.

1980 folgten eine Betonmischanlage als Turm mit einer Stundenleistung von ca. 10 – 12 m³, 1984 ein LKW “Steyr”, 11 t und
1986 ein moderner Trumdrehkran mit 33 m Ausladung!

Mit der Anschaffung immer größerer Maschinen (Ausladung, Stundenleistung, Transporte) wuchs auch die Betriebsleistung und der
Betriebsumfang. Investitionen, die notwendig waren, um die vielfältigen Wünsche unserer Bauherren rasch und doch sorgfältig
erfüllen zu können.

1988 bestand die Belegschaft aus ca. 20 Mitarbeitern. Bauvorhaben mittlerer Größe (zu dieser Zeit z.B. der Klosterneubau Gwiggen
in Hohenweiler) wurden von ca. 7 – 8 Mann bearbeitet. Diese Truppe wurde

von unserem damaligen Polier Herrn Anton Notegger (36 Jahre Betriebszugehörigkeit) geführt.
Der 33 m Turmdrehkran und der Mischturm garantierten einen zügigen Baufortschritt.

 

Einfamilienhäuser und kleinere Projekte wurden von einer 5 – 6 Mann-Partie gebaut. Hier löste dann Sohn Stephan Schnetzer eben nun in 3. Generation unseren Altpolier Herrn Georg Bingger ab, den wir 1987 nach 31 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet haben. (Kürzlich feierte Hr. Bingger seinen 80sten  Geburtstag – herzlichste Gratulation von unserer Seite!)

zurück | weiter